Heiko, der Träumer und Kämpfer

Ja, er war so ein ganz lieber und ich hatte ihn auch sehr lieb. Er kam immer zu mir und knibbelte ganz zärtlich meine Haut um die Augen, er hat nie gepickt oder gebissen. Auch war er sehr zierlich. Und er war manchmal etwas verträumt. Er fühlte sich immer wohl, wenn er neben Opa Robby saß. Lenny war seine Konkurrenz, denn beide wollten Robbys Freundschaft. Ganz im Anfang wurde er von Robby und Lenny gemobbt. Armer Heiko, das hat mir richtig leid. Aber Heiko war ein Kämpfer, er kämpfte darum, akzeptiert zu werden und gab nie auf.